Wonder Woman

377974

Eigentlich wollte ich abwarten bis ich Wonder Woman gesehen habe bevor ich über den Film schreibe. Da er bei uns aber erst am 15. Juni in die Kinos kommt (ehrlich?) fange ich einfach schon mal an.  Denn dieser ganze fucking „weiblicher Superheld“ Hype geht mir sowas von auf die Nerven!

Irgendwie ist es in letzter Zeit ja immer wieder das gleiche. Kaum kommen weibliche Helden ins TV oder ins Kino dreht die ganze Presse ab und es wird gehypt, gehypt und noch mehr gehypt. Das war schon so bei Jessica Jones auf Netflix oder bei dem Ghost Busters Reboot. Dabei geht es mir nicht mal darum, dass ich keine weiblichen Helden möchte. Ganz im Gegenteil! Ich würde mir einen Black Widow Film wünschen oder allgemein mehr eigenständige weibliche Helden. Doch ich will diesen Hype nicht. Ich will nicht, dass wir durchdrehen nur weil plötzlich irgendwas mit starken Frauen im Kino kommt. Ich will einfach gute Filme!

Gerade bei den Ghost Busters Reboot haben wir trotz dem ganzen Hype aber nur einen sehr mittelmäßigen Film bekommen. Keiner der im Gedächtnis bleiben wird. Bei Jessica Jones… naja die Serie ist vielleicht ein wenig besser wird durch ihre ganzen Plotholes und überflüssigen Szenen dem Hype nicht gerecht. Aber jetzt haben wir Wonder Woman… jetzt wird sicher alles besser?! Die Welt hat gelernt!

 

 

Ich glaube nicht! Die Kontroverse fing schon vor wenigen Wochen an. Damals gab es die Ankündigung Vorstellungen nur für Frauen zu organisieren. Mhh… gut. Warum? Ich meine das kann man machen… aber warum? Was denkt man sich dabei?

Die Erklärung war irgendwas ganz seltsames mit „Frauen würden sich freier fühlen wenn sie den Film ohne Männer sehen können“ und „Das ist ein ganz anderes Erlebnis“ Okeeeeeeee? Achja und Feminismus… weil darum.

Ich bin ja der Meinung, dass Feminismus dazu da sein sollte Frauen auf die gleiche Stufe mit Männern zu stellen. Die Aktion stellt aber Frauen irgendwie höher denn es gab im Umkehrschluss keine Vorstellungen die nur für Männer waren. Wie kann es zu Gleichstellung beitragen wenn wir Männer ausschließen? Ich meine es ist mir eigentlich total egal… es waren keine Vorabvorstellungen. Es waren einfach nur Vorstellungen die halt Männer ausschließen. Selbst die Mitarbeiter in den Kinos müssen Frauen sein.  Aber trotzdem… hä?

Natürlich hat das hohe Wellen geschlagen, irgendwer fühlte sich auf die Füße getreten und im Prinzip wurde der Feminismus für Marketingzwecke benutzt. Ganz berechnend. Und die Feministen fanden es toll. Die Gegner fanden es blöd. Leute regen sich über Dinge auf die rein gar nichts mit dem Film zu tun haben! Aber es ist ein Film mit einer weiblichen Heldin! Also ist der halt für Frauen besonders wichtig und das müssen wir beschützen. Oder so… die Argumentation zu dem ganzen war so wirr und krude, dass ich ganz schnell wieder ausgestiegen bin.

Und vielleicht nochmal… in meinem Batman v Superman Review habe ich wirklich alles kritisiert! Nur die Performance von Gal Gadot als Wonder Woman fand ich gut! Ich glaube sogar, dass Wonder Woman ein ganz guter Film sein „könnte“. Wobei ich hier auch schon wieder bisschen skeptisch bin da das Setting an den ersten Captain America erinnert und jede männliche Figur wohl nur dazu da ist um zu zeigen wie hilflos die Welt ohne Wonder Woman ist *hust* das nennt sich Feminismus *hust*

Weiter geht es dann heute mit Meldungen wie „Stärkster Kinostart einer Regisseurin„. Wobei die Überschrift noch vertretbar ist. Hier und da habe ich auch einfach nur „Rekord an den Kinokassen“ gelesen. Hier stellt sich dann die Frage… Guardians of the Galaxy Vol 2 ist vor wenigen Wochen als Superhelden Film viel stärker gestartet. Der Film hat auch unglaublich viel Geld eingespielt. Hat darüber jedes Onlinemagazin im Land direkt eine Story gemacht? Nö! War ja kein Film mit einer weiblichen Hauptdarstellerin und sogar einer weiblichen Regisseurin!

Ich meine wenn die fucking Medien wirklich mal einen differenzierten Bericht schreiben würden über Filme von weiblichen Regisseurinen. Also welche File es da so gibt, warum so wenige Blockbuster von Frauen kommen etc. DANN würde ich das auch gut finden. Aber dieses nutzlose hypen nur weil eine Frau dabei war?! Hier du bekommst einen Orden weil du ne Frau bist. Die Männer haben zwar besser Filme gemacht die sich auch besser verkauft haben… aber wir feiern den Film weil Frau und so… ich meine hilft sowas IRGENDWEM? Was soll das? Mir ist total egal wer den Film macht so lange er gut ist. Ob der Film gut ist, wird aber an keiner Stelle erwähnt! Es interessiert auch nicht… es interessiert nur ob er von einer Frau ist! Und sowas finde ich scheiße!

Diese ganze Meldung klingt genauso lächerlich wie wenn sich eine Firma auf die Fahnen schreibt, dass sie in irgendwas Marktführer ist. Da grenzt man den Bereich so lange ein bis es im Prinzip keine Konkurrenz mehr gibt. Marktführer im Bereich von roten fettfreien Gummi-Pandas mit süd-chinesischem Sauerkirsch Geschmack. Jaaaa…

Aber egal! Bringt ja alles nichts sich hier aufzuregen. Der nächste Hype kommt bestimmt.

 

Übrigens Fun Fact! Der einzige Award den der Ghost Busters Reboot gewonnen hat kommt von einer feministischen Vereinigung… Bravo!

Zweite Anmerkung die ich zwar schon oft gebracht habe die aber immer wieder untergeht: Die Presse ignoriert seltsamerweise auch sehr viele weibliche Helden komplett. Über Supergirl hatte ich schon geschrieben. Dort wird eine komplette (halbwegs gute) Serie von der Presse nicht eines Blickes gewürdigt. In Agents of SHIELD haben wir Quake, Sif, Mocking Bird… dabei nehmen Quake und Mocking Bird durchaus eine Führungsrolle ein. Quake stand in Staffel 2 sogar im Fokus der Inhuman Storyline.

Oder der letzte X-Men Film? Raven, Jean Grey, Moira (kein Superheld in dem Sinne). Hat niemanden interessiert. Sicher es ist nicht direkt ihr Film aber Jennifer Lawrence hatte definitiv die Hauptrolle. Auch über Gamora, Nebula oder Manthis aus Guardians of the Galaxy scheibt niemand…

Kurz gesagt, es gibt so viele weibliche Superhelden in Serien und Filmen. Vielleicht nicht immer mit Führungsrollen. Vielleicht in Teams untergebracht. Aber es gibt sie und man kann sie nicht einfach verschweigen oder so tun als würde es nie weibliche Helden geben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.