Dragonball Super – Nicht so schnell bitte

 

Dragonball ist ein Teil meiner Kindheit. Ich weiß noch ganz genau wie damals die ersten Folgen auf RTL2 gestartet sind. Eigentlich wollte ich Pokemon schauen was zeitgleich im deutschen TV anlief. Ich kann nicht sagen, dass ich von der ersten Folge an ein Fan war. Ehr hat sich die Liebe zu Dragonball langsam entwickelt. Man hat es halt jeden Tag geschaut weil es eben lief. Der eigentliche Knoten ist aber erst geplatzt als ich nach zwei Wochen im Ferienlager nachhause kam und Son Goku plötzlich „erwachsen“ war und im Turnier gegen Piccolo gekämpft hat.

Von da an gab es eine innige Liebe für Dragonball und ich habe jede Folge des Turniers mit Freude erwartet.

Einige Zeit später lief dann Dragonball Z auf RTL2 im Vorabend-Programm. 19:30Uhr. Es war ein Ritual die Folgen zu schauen und selbst das gemeinsame Abendessen mit der Familie musste oft dafür weichen. Als dann später sogar noch mehr Folgen liefen… es war einfach ein Traum! Teilweise habe ich mit einem Freund während der Folgen telefoniert um darüber zu reden was gerade passiert. Ich habe die Fernsehzeitung ständig gelesen um zu sehen wie die Titel der kommenden Folgen lauten (Internet war damals noch nicht so). Die Serie hat damals einen Teil meines Lebens bestimmt!

 

 

Und heute, so viele Jahre später haben wir nun Dragonball Super! Ich muss sagen, dass mich die Ankündigung damals echt gefreut hat und umso enttäuschter war ich von den ersten Folgen. Ich hatte echt überlegt ob das Konzept heute vielleicht nicht mehr funktioniert. Der Humor war nach One Piece und Naruto irgendwie seltsam, die Zeichnungen und Animationen wirkten veraltet. Die Story zu flach. Irgendwie war das alles nicht so wirklich mein Fall.

Ich hab Dragonball dann ein paar Wochen ruhen lassen.  Auch der Freezer Arc war nicht besonders toll. Doch von da an habe ich Dragonball Super wieder wöchentlich geschaut.  Mit dem Future Trunks Arc wurde dann auch alles besser! Die Story war interessant, der Gegner war spannend und die Kämpfe waren cool. Dazu kam Trunks aus der Zukunft mal wieder zurück! Ein wirklich gelungener Arc der mich wieder total in das gute alte Dragonball Feeling versetzt hat.

 

 

Womit wir dann auch in der Gegenwart sind. Aktuell haben wir den Universal Survival Arc. Ein großes Turnier mit den besten Kämpfern aller Universen. Oh was habe ich mich auf diesen Arc gefreut. 80 Kämpfer auf einer großen Plattform die sich gegenseitig verkloppen. Ich meine das ist einfach Dragonball Porn. Noch dazu schickt Dragonball Super ganze 10 Z Krieger in den Kampf! Nachdem bis jetzt immer nur Son Goku und Vegeta eine Rolle gespielt haben, scheint es jetzt so als würden Gohan, Piccolo, C17, C18, Boo, Tenchin-Han, Mutenroshi und Krillin auch wieder mehr in den Focus rücken. Als riesen Fan von Piccolo und Gohan ist das natürlich ein Traum.

Doch die Realität ist ein bisschen ernüchternd. Gut, wir hatten erst ewig viele Folgen in denen Son Goku die Kämpfer für das Team gesucht hat. Das wirkte ein wenig nach Filler-Folgen. Es gab viele Handlungsstänge die total sinnlos waren und gegen irgendwelche schwachen Gegner gingen. Noch dazu wurde der Hype um die 10 Z Kämpfer meiner Meinung nach nicht wirklich gut aufgebaut. Wir haben das groß angekündigte Turnier aber nur ein paar Stunden Zeit bis es beginnt. Da bleibt kein Platz für Training oder um sich vorzubereiten.

Erinnert sich noch jemand an das epische: In einem Jahr werden Vegeta und Nappa auf die Erde kommen? Gefolgt von einem intensiven Training zur Rettung der Erde. Es hat viele Grundpfeiler der aktuellen Charakterbeziehungen geschaffen. Goku war tot und Gohan wurde von seinem ehemaligen Erzfeind Piccolo ausgebildet. Noch heute ist die Gohan-Piccolo Beziehung eine meiner liebsten. Ich würde es auch lieber sehen wenn Gohan statt in dem Kampfanzug von Goku, den von Piccolo tragen würde um seine Verbundenheit zu zeigen.

Aber oke. Dann haben wir halt einige langweilige Filler-mäßige Folgen die das eigentliche Turnier verzögern und den Hype erzeugen. Ich hatte gehofft, dass es das Warten wert ist. Doch jetzt wo wir uns 4-5 Folgen im Turnier befinden muss ich sagen, dass es unglaublich schlecht gemacht ist!

 

 

Dragonball lebt von epischen Kämpfen wo für eine einzige Attacke auch schon mal eine ganze Folge geopfert wurde. Soweit muss man heute vielleicht nicht mehr gehen aber aktuell haben wir mindestens 3-4 Kämpfe pro Folge. In der aktuellen zum Beispiel Kale vs 2 Random Guys. Caulifla vs 2 Random Guys. Caulifla vs Goku. Kale vs Goku. Jiren vs Kale. Hit vs komischer Roboter. Dazu noch Andeutungen auf Kabba vs Vegeta.

Es ist einfach zu viel und zu schnell! Es gibt keine neuen Techniken und keiner zeigt wirklich was er kann. Die Kämpfe beschränken sich darauf, dass es „Dadadadada“ Schläge gibt. Immer und immer wieder. Dazu kommt, dass sich Goku extrem blöd anstellt und schon 2x fast aus der Arena gefallen wäre. Gegen miese Gegner die nicht mal einen wirklichen Namen bekommen haben. Einfach weil er dumm und unachtsam ist oder weil er nicht ernsthaft kämpft.

Schlimm ist es auch, dass Piccolo, Gohan, der Herr der Schildkröten und Tenchin-Han seit 5 Folgen nur Rücken an Rücken stehen und nichts tun. Im Prinzip bestehen die Folgen auch jetzt noch aus 90% Goku Screentime. Gerade so, dass Vegeta in einer Folge mit Goku gemeinsam gekämpft hat.

Oder dann wäre da noch die highlight Folge zu Krillin. Eigentlich hatte man den kleinen Glatzkopf im Vorfeld als einen Charakter gezeigt der durch seine Erfahrung in Turnieren glänzen kann. Als jemanden der durch Planung und Taktik seine fehlende Stärke ausgleichen kann. In der Folge die sowas wie „Krillins wahre Kraft“ heißt, sieht man von all dem hingegen gar nichts! Er haut einfach nur mit voller Kraft auf seine Gegner ein oder zeigt eine Combo-Attacke mit C18. Das ist leider nur so semi-cool. Hier hätte ich mir gewünscht, dass Krillin einen Feind wirklich überlistet und einen scheinbar stärkeren Feind durch seine Erfahrung im Kampf überwindet. Das passiert aber leider nicht. Da Krillin in der Folge auch aus dem Ring fliegt (total langweilig und random übrigens) wird er auch keine Chance mehr bekommen uns mehr zu zeigen. Das ist extrem schade. Besonders weil man im Vorfeld gezeigt hat, dass Krillin selbst einen Gohan besiegen kann in dem er sich die Duellregeln zu Nutze macht.

 

 

Ich meine wir haben hier das ultimative Turnier der Universen mit den besten Kämpfern überhaupt. Aber alle Kämpfe sind langweilig weil sie uns nichts von den Kämpfern zeigen und viele Charaktere einfach wegwerfen. Noch dazu bekommen wir Sachen die irgendwie total komisch sind wie die Saiyajins aus einem anderen Universum die vor wenigen Folgen nichts von den Verwandlungen in einen Supersaiyajin wussten und jetzt bereits den Supersaiyajin 2 beherrschen bzw. Goku schon angerissen hat, dass Caulifla im Turnier auch die dritte Stufe meistern könnte. Die Stufe für die Goku viele Jahre trainiert hat und die vermutlich nicht mal Vegeta beherrscht. Zumindest hat er sie noch nie gezeigt. Und Vegetas Leben besteht nur aus Training um besser als Goku zu werden! Selbst Gotenks hat im Raum von Geist und Zeit Monate gebraucht um diese Form zu erlernen obwohl er eine fusionierte Form von zwei schon sehr starken Kids war. Gemeistert hat er die Form aber nur bedingt. Und jetzt kommt eine Caulifla die in der Story vor einem Tag erst die Supersaiyajin erlernt hat weil sie… ähm nie wütend war?! Ihr ganzer Charakter wirkt ein wenig cholerisch! Wie kann es sein, dass sie niemals Wut verspürt hat?

Aber mit den neuen Saiyajins kann ich mich anfreunden. Immerhin haben wir so endlich mal weibliche Saiyajins!

 

Ich hoffe wirklich, dass der Arc sich noch fängt und sich in Zukunft mehr Zeit lässt. Ich glaube aber das wird nicht passieren und damit werde ich mich auch wieder davon verabschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.